U11

U11

Lust zum Mitmachen?

In der U11 spielen Kinder mit den Jahrgängen 2011 und 2012.

Wir trainieren jeweils am Mittwoch sowie am Freitag. Regelmässig nehmen wir an einem U11-Turnier teil.

Nähere Auskünfte erteilt Roger Schneble - roger.schneble(at)gmail.com - 079 258 79 54

Turniere in der Vorrunde: 19. September (Hochdorf Avanti), 23. Oktober (Kriens Meiersmatt), 7. November (Luzern Maihof), 14. November (Kriens Meiersmatt), 11. Dezember (Rothenburg Lindau).

 

 

weiter

News

Hofdere gerockt!

Erstes Saisonturnier für die U11 in Hochdorf. Gegen die Gastgeber der HR Hochdorf (19:9 und 17:10) und gegen den TV Horw (16:12 und 21:9) schauten in vier Spielen vier Siege heraus.

Kompliment wie die Jungs sich immer wieder freiliefen und ihre Chancen nutzten. Trotzdem haben die Trainer noch einige Sachen gesehen, die man noch etwas besser lösen könnte. Wir bleiben dran.

weiter

Softhandball-Sonntag in Olten

In der Stadthalle Olten trafen wir auf Teams, gegen welche wir sonst eher selten spielen Die Borbaner zogen einen einen guten Tag ein und setzten das Gelernte vom Softhandballtraining vom letzten Mittwoch optimal um.

Weder die beiden Teams des HV Olten (16:10 und 26:8) noch der HV Herzogenbuchsee (20:5) konnten uns gefährlich werden. Am knappsten war das letzte Spiel gegen Lenzburg, doch auch dort hatten.wir letztlich mit 21:17 die Nase vorn.

weiter

Lehrgeld bezahlt und am Schluss doch noch gepunktet

Mit einer extrem jungen U11-Mannschaft traten wir am 6. September in Pfäffikon SZ beim HC March-Höfe an. Unsere Jungs, bei denen auch zwei Spieler mit U9-Jahrgang mitmachten, hatten es gegen die zum Teil körperlich extrem überlegenen gegnerischen Teams nicht einfach. Trotzdem gaben sie nie auf und konnten sich - in den zwei letzten Spielen verstärkt durch U13-Spieler Bram, der aber vom Jahrgang her zur U11 zählt - sowohl als Team wie auch individuell steigern. Und ganz zuletzt noch einen Punkt nach Luzern entführen.

Mund abwischen und weiter trainieren... Die gute Laune haben die Borbaner jedenfalls nicht verloren, wie auf der Heimfahrt in den Autos schon mal festzustellen war.

weiter

Weitere News: