Herren 2. Liga

Herren 2. Liga

Heimspiele in der Vorrunde in Luzern Maihof :

SA 7. September - 20.00 Uhr - gegen SG Horgen/Wädenswil
SA 14. September - 19.30 Uhr - gegen BSV RW Sursee
SO 29. September - 16.00 Uhr - gegen HC Einsiedeln
SA 2. November - 19.00 Uhr - gegen HC Kriens
SA 7. Dezember - 19.00 Uhr - gegen STV Willisau

Link zum Spielplan

Link zu den Resultaten

Link zur Rangliste

weiter

News

Ja ist denn heut' schon Weihnachten?

Nein, genau genommen müssen wir noch 85 Tage schlafen bis das Christkind und/oder der Weihnachtsmann die mehr oder weniger verdienten Geschenke unter den Baum legt bzw. legen.

Um dem zugegebenermassen seltsamen (und von der Lichtgestalt des deutschen Fussballs abgekupferten) Titel dieses Berichts gleichwohl gerecht zu werden, widmet sich der Schreiberling in den folgenden Zeilen dem Begriff des Geschenks, welcher seinen Ursprung von (ein)schenken, also dem Bewirten eines Gastes, hat. Nur zu gerne würde die stets charmante und hilfsbereite Buffet-Crew im Luzerner Maihof den einen oder anderen zusätzlichen Gast begrüssen und dankt allen, welche – statt den Grossverteilern – den zwar etwas weniger preiswerten, doch umso sozialeren Anbieter berücksichtigt.

weiter

Geglückter Auftakt

Das Gesicht der Borbaner Zweitligisten zeigt sich im Vergleich zum Vorjahr leicht verändert. Den Abgängen von Beda (3. Liga) und Deschi (Rücktritt) stehen die Transfers von Noé, Noel (eigene Junioren), Dave (Muotathal), Louis (HC Kriens) und Franz (SG Pilatus) gegenüber. Zudem konnte mit Mäsi (HC Kriens SHL) ein wertvoller Trainingsgast verpflichtet werden, welcher vereinzelt – bei personellen Engpässen – gar für die Stadtluzerner auflaufen wird.

Ein erster Anhaltspunkt, zu was die neu formierte Equipe fähig sein würde, bildeten die beiden Startspiele gegen die SG Horgen/Wädenswil und den BSV RW Sursee.

weiter

Auf der Suche nach Konstanz

Konstanz ist die grösste Stadt am Bodensee und, obwohl in der Bundesrepublik Deutschland gelegen, auch von Luzern mit dem PW in etwa zwei Stunden sowie neuerdings mit dem Doppelstockzug der Schweizer Bundesbahnen direkt in rund zwei Stunden und 15 Minuten gut und durchaus schnell zu erreichen.

Zwar führte die alljährliche Mannschaftsreise die Borbaner schon sehr oft in den grossen Kanton, doch Konstanz wurde noch nie als Ziel auserkoren. Ob allerdings in Konstanz zu Konstanz gefunden hätte werden können, bleibt an dieser Stelle dahingestellt.

weiter

Weitere News: