Agenda

  • 27.10.2019 09:30: U13: Challengers-Turnier im Maihof
  • 01.11.2019 15:00: MU13I: SG Pilatus - SG Visp-Visperterminen, im Maihof
  • 02.11.2019 13:00: MU13I: SG Pilatus - HSC Suhr-Aarau, im Maihof
  • 02.11.2019 15:00: MU15I: SG Reuss 1 - HSC Suhr-Aarau, im Maihof
  • 02.11.2019 17:00: MU15E: SG Pilatus - TSV Fortitudo Gossau, im Maihof
  • 02.11.2019 19:00: M2: BSV Borba Luzern - HC Kriens, im Maihof
  • 06.11.2019 19:15: MU15I: Regiocup (Halbfinal) SG Reuss - Füchse Emmenbrücke, im Maihof
  • 09.11.2019 13:00: MU15I: SG Reuss 1 - SG Stans/Füchse Emmenbrücke, im Maihof
  • 09.11.2019 15:00: M3: BSV Borba Luzern - HV Suhrental 1, im Maihof
  • 10.11.2019 09:00: U9/U11-Spieltag, im Maihof
  • 20.11.2019 20:15: M3: BSV Borba Luzern - HC Malters, im Maihof
  • 23.11.2019 11:30: MU19E: SG Pilatus - GC/Amicitia Zürich, im Maihof
  • 23.11.2019 13:15: MU15E: SG Pilatus - GC/Amicitia Zürich, im Maihof
  • 23.11.2019 15:00: MU17E: SG Pilatus - GC/Amicitia Zürich, im Maihof
  • 24.11.2019 08:00: Schülerinnen- und Schülerturnier der Stadt Luzern, im Maihof
  • 30.11.2019 11:45: MU15P: SG Reuss - SG Ruswil/Wolhusen, im Maihof
  • 30.11.2019 13:30: MU15E: SG Pilatus - HSG Nordwest, im Maihof
  • 30.11.2019 15:15: FU16P: SG KBH - HR Hochdorf, im Maihof
  • 30.11.2019 17:00: M3: BSV Borba Luzern - SG Ruswil/Wolhusen, im Maihof
  • 01.12.2019 15:00: MU17E: SG Pilatus - HSG Nordwest, im Maihof
  • 01.12.2019 17:00: MU19E: SG Pilatus - HSG Nordwest, im Maihof
  • 07.12.2019 15:00: MU13I: SG Pilatus - TV Pratteln NS, im Maihof
  • 07.12.2019 17:00: MU15I: SG Reuss - SG Espoirs Nordwest, im Maihof
  • 07.12.2019 19:00: M2: BSV Borba Luzern - STV Willisau, im Maihof

Ganze Agenda ansehen

News

Herren 2. Liga: Adieu 2018

Mit einer letztlich klaren Niederlage in der Meisterschaft gegen den HC Kriens und einem hauchdünnen Erfolg gegen Handball Seetal im Cup ging das Handballjahr 2018 für die Zweitligisten des BSV Borba Luzern zu Ende.

Beim Derby zwischen den Stadtluzernern und den Handballern aus der Gallus-Gemeinde hatten beide Teams zahlreiche Absenzen zu beklagen.

weiter

U11: Mutschellen (fast) allein zuhause

Am U11-Challengers-Turnier in Berikon AG waren wir - welche Ehre - die einzigen Gäste nebst den drei Heimteams des TV Mutschellen. In der heimeligen Berikerhalle wurde auf ein etwas grösseres Feld (Zweidrittelhalle) gespielt, was für unsere Boys eine Premiere darstellte.

Sie zogen sich aber respektabel aus der Affäre und konnten in den sechs Spielen (je zweimal gegen jedes Team) ihr Potential mehr als andeuten.

weiter

U13: Gelungener Vorrundenabschluss!

U13 Turnier im Maihof

Zum Abschluss der Vorrunde durften wir in der Maihofhalle spielen. Wie gewohnt bekamen wir es mit vier verschiedenen Gegnern zu tun. Rothenburg, Dagmersellen, Altdorf und Muotathal wollten uns die Punkte abjagen. Es gelang uns aber alle Spiele für uns zu entscheiden, ausser gegen Muotathal, diese zwackten uns einen Zähler ab.

weiter

FU16- SG KBH: Erste Niederlage und trotzdem Aufstieg in die Inter-Kategorie

Am 24.11. trafen wir auf unseren, gemäss Tabelle, gleichstarken Gegner aus Köniz. Nach sieben Spielen und sieben Siegen, waren sich die Mädels der SG KBH sicher, dass wir das achte Spiel auch gewinnen würden. Doch unsere Gegnerinnen hatten ihre Hausaufgaben gut gemacht und wollten, wie wir auch, ganz klar den Lead in der Tabelle übernehmen.

Wir erwarteten ein enges Spiel, da gemäss Tabelle die Köniz Cats toremässig dicht an uns klebten. Doch der Start ist uns misslungen. Schon in den ersten Aktionen hatten wir zu viele Fehlpässe. Nach jedem Fehlpass konnten die Cats den Ball für sich gewinnen und die Tore verwerten.

weiter

Herren 2. Liga: Luft nach oben

Drei Mal in Folge musste der BSV BORBA Luzern nun auswärts antreten, zunächst im Hallenbad zu Willisau, alsdann im Stanser Eichli und zu guter Letzt in der Rothenburger Lindau-Halle.

Die Startviertelstunden der ersten beiden Partien waren nahezu identisch; die Stadtluzerner übernahmen von Beginn weg das Zepter und konnten sich jeweils ein eigentlich beruhigendes 6-Tore-Polster (12:6) gutschreiben lassen. Während man im Luzerner Hinterland in der Folge nichts mehr anbrennen liess, auch mit dem siebten Grafenstädter-Feldspieler keine Probleme bekundete und einen ungefährdeten Erfolg einfuhr, nahm die Begegnung im Nidwalder Hauptort einen diametral anderen Verlauf, wofür ein einziger Wechsel verantwortlich zeichnen sollte.

weiter

Weitere News: